ONLINE LEBENDIGKEITS-WERKSTATT

Wie hängen RESONANZ, PSYCHISCHE FLEXIBILITÄT und LEBENDIGKEIT zusammen? — oder:
Wofür braucht der 
ACT U-Prozess die Polyvagal Theorie?

Mo 12.12.2022, 19:00 Uhr – online auf Zoom

Direkt zum Anmelde-Formular

Einladung

„Wie können wir langfristig ungesundem ‚Vermeidungsverhalten‘ bei Stress, Sorgen und und anderem ’schmerzlichen Erleben‘ so begegnen,  dass wir immer schneller wieder zu innerer Zufriedenheit und lebensfreudig, gelassener Lebendigkeit zurückfinden … und so zurück auf den ‚Pfad gesunder Entwicklung‘?

Bewegt dich diese Frage, so oder so ähnlich, auch? Dann fühl dich bitte herzlich eingeladen, … zusammen mit allen, die gelegentlich oder regelmäßig hier mitforschen, … wie auch mit allen, die ‚in Kontakt‘ kommen bzw. ‚in Resonanz‘ bleiben wollen.

Jede:r ist willkommen … Vorkenntnisse zu ACT & Co. oder andere besondere Fähigkeiten sind nicht erforderlich: ‚Mensch sein‘ genügt.

Es geht um: LERNEN DURCH ERLEBEN

In einem ‚klar strukturierten Rahmen‘ werden wir mit uns selbst in Kontakt und miteinander in Resonanz gehen … und dann, in emotionaler Sicherheit, unsere Wahlfreiheit, unsere Handlungs- und  Steuerungs-Fähigkeit konkret erleben, indem wir sie ’spielerisch‘ ausprobieren.

Dafür werden wir körperorientierte Strategien und Vorgehensweisen aus dem Werkzeug- und Methoden-Koffer von ACT & Co. nutzen … und so unsere psychische Flexibilität trainieren … und Achtsamkeit und Mitgefühl üben.

Konkret werden wir:

  • den Körper lockernachtsam atmen und uns selbst und das, was uns wirklich wichtig ist, wieder mehr spüren
  • in Zweier-Übungen (z.B. in Resonanz-Dyaden) die belebende Wirkung ‚geschenkter Aufmerksamkeit‘ und ‚bejahenden Zuhörens‘ erleben …
  • konkrete ‚Anliegen und Themen‘ aus einer ACT-Perspektive ‚anschauen‘ und ‚bearbeiten‘, …
  • im dialogischen bzw. gemeinschaftlich fruchtbaren „Austauschen auf Augenhöhe“ mit unseren Ressourcen in Kontakt und miteinander in Resonanz gehen … und ‚neue Möglichkeiten‚ auf inspirierende Weise erkunden …
  • Erfahrungen und Tipps austauschen, … sowie, falls gewünscht, Fragen zu ACT & Co. bewegen.

 

Einige Stichworte vergangener Treffen:
Danke, ich habe Raum geschenkt bekommen, das hat sooo gut getan 
— die Anleitungen und Übungen waren sehr hilfreich — ich darf so sein, mit all meinen Gegensätzen … sie schenken mir Lebendigkeit — danke für das Einlassen — so nah beieinander — es ist o.k., wenn ich frustriert bin oder einen Lach-Flash habe — lebendig sein heißt: flexibel bleiben und weiter gehen …

Montag 12.12.2022

Ab 18:50 Uhr: Ankommen, einrichten, evtl. Zoom-Funktionen einstellen und Vorab-Fragen klären …

Beginn: 19:00 Uhr Anfangen, … beginnen, sich ’sicher genug‘ und ‚bejaht‘ zu erleben  … und gemeinsam den Abend gestalten

Ende: ca. 21:30 Uhr … je nach Gruppengröße ggf. auch 21:45 Uhr … spätestens 21:55 Uhr 

Weitere Termine

Montag: 9. und 23. Jan. 2023 jeweils zur gleichen Zeit.

Erfahrungs-Ermöglichungs-Beitrag

Diese ONLINE-WERKSTATT öffnet einen Lern- und Übungs-Raum, der dir ACT-spezifische Erfahrungen auf der Basis aktueller neurobiologischer Erklärungsmodelle (Polyvagal-Theorie, Autopoiese, interpersonelle Neurobiologie & Co.) ermöglicht, die vermutlich/unter Umständen/möglicherweise/ziemlich wahrscheinlich weit über den Abend hinausreichen werden. Außerdem erhältst du Impulse zu deinen ‚Themen und Fragen‘ und kommst stärker mit dir selbst und deinen Werten in Kontakt wie auch mit den anderen Mitmachenden.

Dafür, dass ich dies ermögliche und begleite, wünsche ich, Martin Bonensteffen, mir einen Erfahrungs-Ermöglichungs-Beitrag (EEB) zwischen 20 und 40 EUR von dir, … der bei ‚finanzieller Enge‘ auch niedrigerer sein kann.

Bitte überweise deinen EEB auf das im Anmelde-Formular genannte Konto.

Den Zoom-Zugangslink erhältst du dann per Email ca. 2 h vor dem Treffen.

jetzt anmelden

 

Seite aktualisiert am: 25.11.2022