5. ACT PRAXIS TAGE 2019

Do 28. Februar – So. 03. März 2019

Start: Do 12:00 – Ende So 14:00 Uhr  Programmschema und zeitliche Struktur

ACT miteinander erleben und voneinander lernen — für eine lebendige Arbeit mit Menschen

Arbeiten Sie mit Menschen in Beratung, Coaching, Erziehung, Medizin, Pädagogik, Therapie, Training … oder in einem anderen Feld? Interessieren Sie sich für ACT & Co. oder nutzen Sie diesen Ansatz bereits? Und spricht Sie die Grundidee von ACT PRAXIS an?

Dann fühlen Sie sich bitte herzlich eingeladen!

Kommen Sie dazu, Sie sind uns willkommen, wenn sich Menschen aus den unterschiedlichsten Berufen und aus dem gesamten deutschsprachigen Raum auf Schloss Bettenburg treffen, um ACT zu leben und zu lernen.

Hier vernetzen und inspirieren sich Menschen, die darauf ausgerichtet sind, sich achtsam, mutig und warmherzig zu begegnen. Sie holen sich neues, praktisch umsetzbares Know-how und gewinnen Sicherheit in der Anwendung von ACT & Co.

Konkret werden wir:  • ACT Fertigkeiten trainieren  • Neue Übungen entdecken und ausprobieren  • Fälle besprechen  • auf Augenhöhe Erfahrungen austauschen und voneinander lernen  • und unsere Unterschiedlichkeit als Ressource nutzen.

Das ‚etwas andere‘ Vorgehen ermöglicht selbstbestimmtes, effektives Erfahrungslernen in der Gruppe mit direkter und langanhaltender Wirkung für den Alltag.

Die Rückmeldungen zeigen, wie gut das bisher immer wieder funktioniert hat. Wie hilfreich und unterstützend das ‚besondere, menschliche Miteinander‘ dabei ist, kann vielleicht der Film vermitteln, den wir aus Interviews von den 3. ACT PRAXIS TAGEN zusammengestellt haben, zusammen mit einigen Bildern bisheriger Veranstaltungen.

Wollen Sie …

  • ACT & Co. konkret erleben, üben und ausprobieren? … und so mehr Vertrauen in die Anwendung dieses so wirksamen Ansatzes gewinnen?
  • ein eigenes Thema oder einen konkreten Fall einbringen und dazu fundiertes Feedback erhalten?
  • lernen, wie Sie ACT & Co. mit den Menschen, mit denen Sie arbeiten, genauso wirksam anwenden, wie mit sich selbst?
  • einfach mal (wieder) ACT-Luft schnuppern und sich mit anderen auf professioneller Ebene vernetzen?
  • vier Tage Teil einer offenen, warmherzigen und engagierten ACT-Gemeinschaft sein?

Dann kommen Sie dazu und bringen Sie sich ein!

Lassen Sie uns gemeinsam etwas gestalten, das einen Unterschied macht;  für uns selbst, für unsere berufliche Gemeinschaft, für ACT im deutschsprachigen Raum und vor allem, für die Menschen, mit denen wir arbeiten und leben.

Programm

Das konkrete Programm entsteht im „laufenden Prozess“ und aktuell sind folgende Workshop-Themen geplant:

Workshops | Do – Fr

ACT EINFÜHRUNG — FUNDIERT, IMPROVISIERT UND SEHR LEBENDIG
ACT (Akzeptanz und Commitment-Therapie/-Training) ist ein Ansatz, der ganz neue Wege einschlägt. Das Ziel: Selbstbestimmt und erfüllt leben mit bestehenden (psychischen und auch anderen) Problemen. Nicht die Überwindung der Symptome oder der ‚unerfreulichen inneren Erlebnisse‘ steht im Vordergrund, sondern das Handeln entsprechend der persönlichen Werte und Ziele der Klient*innen … mehr

WER-T — EIN NEUES PROZESSORIENTIERTES MODELL FÜR DIE ARBEIT MIT KINDERN, JUGENDLICHEN UND ERWACHSENEN
Ausgehend von der Frage: „Wie können Menschen zu psychisch flexiblen Wesen heranwachsen?“ entwickelten Louise Hayes & Joseph Ciarrochi auf Basis der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) das DNA-V (dt. WER-T) Modell. Wie sich inzwischen gezeigt hat, ist es jedoch nicht nur bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen äußerst hilfreich sondern es unterstützt auch die Arbeit mit Erwachsenen … mehr

ACT EMBODIED — GANZHEITLICH, HYPNOSYSTEMISCH UND PROZESSORIENTIERT
In einfach zu lernenden und leicht zu vermittelnden Verkörperungs-Experimenten werden Sie zunächst erleben, wie sich psychische Flexibilität körperlich ‚anfühlen‘ kann. Im zweiten Schritt werden wir dann den Bezug zur Hypnosystemik herstellen und entdecken, wie dieser ebenfalls prozessorientierte Ansatz, die Arbeit mit ACT unterstützen, ergänzen und erleichtern kann … mehr

OpenSpace | Fr – So

Im OpenSpace geschieht gleichrangiges, selbstorganisiertes und ko-kreatives Lernen. Hierbei weisen die Grundprinzipien von ACT, RFT und der funktional kontextuellen Sichtweise die Richtung und die vielfach bewährte Organisations-Struktur gibt hinreichend Sicherheit. So können sich die TeilnehmerInnen mit ihren ganz unterschiedlichen Erfahrungen auf vielfältige Weise wechselseitig bereichern.

Zur Vorab-Themensammlung kann jeder beitragen, sie zeigt, in welche Richtung das Interesse geht. Mit welchen Themen und Fragen wir uns dann tatsächlich beschäftigen, entscheiden die Teilnehmenden vor Ort.

ACT Erfahrene

Auch bei der kommenden, fünften Veranstaltung werden sich wieder viele Teilnehmer*innen einbringen, die bereits seit Jahren mit ACT & Co. arbeiten. Sie nutzen die ACT PRAXIS TAGE meist zum wiederholten Male für ihre eigene Weiterbildung und bilden den ‚Erfahrungs-Kern‘ der Lerngemeinschaft. Ergänzt werden sie von einigen der engagierteren ACT Trainer*innen im deutschsprachigen Raum. Sie alle verbinden ihren ‚Erfahrungsschatz‘ mit einer gesunden Portion ‚Anfängergeist‘ … und teilen beides gern und freizügig mit allen, die mehr über die Anwendung von ACT & Co. … vor allem aber über die Haltung ‚dahinter‘ … lernen wollen.

Menschen die bereits einmal einen Workshop bei den ACT PRAXIS TAGEN angeboten haben … oder die es bei der kommenden Veranstaltung tun werden … und die unter Umständen wieder dabei sein werden, finden Sie hier

Ablauf und zeitliche Struktur

Programm-Schema

Ablauf in Stichworten

Mittwoch 27. Februar
Das Orga-Team reist nachmittags an und bereitet die Räume vor — abends kommen erste TN dazu — man trifft sich zu einem gemütlichen, meist schon kreativen Austausch am Kamin.

Donnerstag 28. Februar
Für die, die bereits vor Ort sind, zusammen mit denen, die früh anreisen wollen, von 10:00 bis ca. 12:30 Uhr ein Pro ACTion Café, eine Dialog-Runde oder eine Dynamic Facilitaion … je nach Interessenlage der dann Anwesenden.
Ab 12:00 TN kommen an, checken ein und werden willkommen geheißen — ab 13:30 Kontakt aufnehmen in der großen Runde … Wiedersehen und erstes Kennenlernen — ab 15:30 drei WS-Angebote parallel: ACT Einführung, Spezial WS 1 und Spezial WS 2 — 19:00 Abendessen — 20:00 weiter mit den Workshops — ab 21:30 gemütlicher Austausch am Kamin

Freitag 1. März
Achtsam ACTiver Start in den Tag — frühstücken — 10:00 drei parallele Workshops — 13:30 ausführlich Mittagspause — 15:30 Workshops abschließen — 16:30 Pause — 17:00 Eröffnung des OpenSpace … Angebote sammeln … auf dem Marktplatz ‚einsortieren‘ — 19:00 Abendessen — ab 20:00 kreACTiver Abend … Raum für erste Angebote … für Tanzen … für Austausch … und verrückte Ideen.

Samstag 2. März
Achtsam ACTiver Start in den Tag — frühstücken — ab 10:00 OpenSpace … 2 h Mittagspause … OpenSpace … Abendessen ca. 19:00 — ab 20:00 gemeinsam gestalteter Feier-Abend … mit offenem Ausklang.

Sonntag 3. März
Achtsam ACTiver Start in den Tag — frühstücken — ab 10:00 OpenSpace … Ernten … Umsetzung vorbereiten — 11:30 Pause — 11:45 gemeinsam den Kreis schließen 13:30 — anschließend optionales Mittagessen … verabschieden … abreisen … Materialien aufräumen und einpacken — ca. 16:00 reist das Orga-Team ab.

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung wird wieder auf Schloss Bettenburg stattfinden. Mit seinen einladenden Räumlichkeiten, der freundlichen Atmosphäre und dem netten Team hat dieses Seminarzentrum die TeilnehmerInnen der letzten Veranstaltungen durchweg begeistert.

Kosten

Teilnahmebeitrag

für Workshops und OpenSpace:

Studenten: 199 EUR

Geringverdiener und Psychologen in Ausbildung: 299 EUR

Frühbucher: 399 EUR (bis 31.12.2018)

Normalpreis: 449 EUR

Sollte die Höhe des Teilnahmebeitrags eine Hürde für Sie sein, sprechen Sie uns bitte an. Mit einem freundlichen Blick auf beide Seiten schauen wir dann, wie wir einen Weg finden, so dass Sie trotzdem teilnehmen können.

Fortbildungspunkte

FoBi-Punkte sind beantragt und wir gehen davon aus, dass die PTK-Bayern für die Workshops zusammen mit dem OpenSpace, wie in den Vorjahren auch, 20 FoBi-Punkte anerkennen wird. Da nicht alle Teilnehmer*innen FoBi-Punkte benötigen, werden die damit verbundenen Kosten der Fairness halber auf die Sammler*innen umgelegt und mit 19 EUR je TN berechnet.

Mehrwertsteuer & TN-Bestätigung

Alle oben genannten Preise verstehen sich inkl. MwSt., die zusammen mit dem bezahlten Beitrag auf der TN-Bestätigung ausgewiesen wird.

Übernachtung und Verpflegung

Die Kosten für Übernachtung und vegetarische Verpflegung rechnen Sie bitte direkt mit dem Seminarzentrum ab. Nahrungs-Unverträglichkeiten werden berücksichtigt. Bitte geben Sie diese bei der Buchung Ihres Zimmers mit an.

 

anmeldenöffnet Anmeldeformular