GET UNSTUCK … into life … and ‚on the waves‘

… mit ACT, unseren ‚freundlichen Nervensystemen‘ und, vor allem, mit IMPATHIE!

impathisch leben selbstbestimmt leben sicher genug, verbunden und selbstwirksam leben

Dazu laden diese Seiten ein, … dazu wollen sie ermutigen … und das wollen sie unterstützen mit:
INNEN-KNOW-HOW FÜR ALLE

Sie sind dabei so etwas wie ein SCHWARZES BRETT. Eine Informations- und Inspirations-Quelle, für Menschen die Verantwortung für ihr eigenes (Er)Leben übernehmen wollen, … die bejahend leben wollen … und die sich dabei mit anderen austauschen und vernetzen wollen. Um sich gegenseitig zu unterstützen und zu ermutigen … und um häufiger Verbundenheit in geteilter Menschlichkeit zu erleben … zusammen mit der natürlichen Freude an unserer Unterschiedlichkeit und Vielfalt.

UND: Diese Seiten sind gerade ‚Baustelle‘. Sie warten darauf ‚aufgeräumt‘ und ‚verdichtet‘ zu werden, … es ist alles ‚richtig‘ … und es ist meist ‚viel zu viel‘. ‚Hinreichend fertig‘ ist die Impathie-Seite … und IMPATHIE ist auch das ‚Kern-Thema‘, von dem aus ich in Zukunft ‚in die Welt‘ gehen werde.

Gespräch anfragen.

Mutig Anfangen

„Mutig die Verantwortung für die eigene Aufmerksamkeit und das eigene ErLeben übernehmen.“

Raus aus den ‚Geschichten‘ … rein ins Leben … in frische Lebendigkeit … hier jetzt.

„Du bist ein Mensch, keine Maschine, … du hast die Wahl“ schreibt Matthias Wengenroth in seiner kleinen Lebensphilosophie. Wir können jeden Moment neu wählen, wohin wir unsere Aufmerksamkeit lenken … und ob wir uns entscheiden für ein: „JA, ich nehme das Leben so an, wie es jetzt gerade ‚in mir‘ passiert, … richte mich auf das aus, was mir wichtig ist … und probiere einen ’nächsten‘ kleinen Schritt.“ …  oder auch für ein: „Nein, das ist mir jetzt zu anstrengend/schmerzlich/unbequem, ich mach lieber das, was ich gewohnt bin.“ Und dabei können wir auch wählen, ob wir die langfristige Wirkung in den Blick nehmen … oder, ob wir uns zunächst mit einer ‚kurzfristigen Erleichterung‘ begnügen.

Das Erfreuliche/Hoffnung-Gebende/Tröstliche ist für mich dabei, dass ich in jedem ’neuen Moment‘ auch wieder neu wählen und neu entscheiden kann.

Da ACT ein Open-Source-Ansatz ist, gibt es im Netz zahllose, frei verfügbare Anregungen, Anleitungen, Beschreibungen, Infos, Inspirationen und andere Materialien. Hier bei ACT PRAXIS geht es um die konkrete Umsetzung, … um die Anwendung im Alltag … und darum, unter Freunden miteinander zu forschen und voneinander zu lernen.

Wir wollen uns dabei wechselseitig ermutigen, inspirieren und unterstützen, … und uns immer wieder neugierig und spielerisch forschend überraschen lassen.

Direkt zu den Mitmachmöglichkeiten und Terminen

Mit ACT …

accept = bejahen bzw. annehmen, was hier und jetzt passiert | choose = wählen, was ich wichtig machen/ welchem Leitstern ich folgen will | try = forschend ausprobieren, mit meinen Händen, meinen Füßen und meinem Mund.

„Ich habe die Wahl … und: Ich bin frei, sie zu nutzen.“

ACT (gesprochen wie das engl. Verb „act“) steht hier für Achtsamkeits und Commitment Training, wie ich, Martin Bonensteffen, der Initiator von ACT PRAXIS, es ausbuchstabiere … bzw. für Acceptance and Commitment Therapy, wie der Ansatz im therapeutischen Umfeld genannt wird.

Die Drei-Schritte-Formel bringt es auf den Punkt! Wann immer ich mit etwas kämpfe, mich gestresst oder überfordert fühle kann ich folgendes probieren: 1.) Bemerken, dass es mir gerade ’schwer‘ fällt,  in meinen Körper hineinspüren  und bejahen, was da jetzt in mir passiert. … 2.) Schauen und wählen, was ich jetzt wichtig machen will! … 3.) Und dann einen nächsten, möglicherweise kleinen Schritt in die gewählte Richtung machen. Im besten Fall gelingt es, dabei sogar spielerisch forschend etwas Neues auszuprobieren.

Das wird das Gefühl des Gestresstseins bzw. der Überforderung nicht unmittelbar beseitigen … und das soll es auch nicht. Die Absicht hinter diesem Vorgehen ist vielmehr, dass mensch innerlich jedes Mal ein kleines bisschen flexibler, ein kleines bisschen freier wird, … so dass wir schwierige Gedanken und Gefühle ‚haben‘ können, während wir das tun, was uns nährt, unsere Beziehungen stärkt und unser Leben bereichert.

Mit diesem kleinen Experiment kannst du das ‚Nach-innen-Schauen‘ direkt ausprobieren … und schreib mir gern, was du ‚gefunden‘ hast bzw. welche Fragen bei dir auftauchen.

„We are not here to fix our clients! We are here to liberate our clients … and then let their lives unfold from there.“

Bringt Steven C. Hayes, der Hauptinitiator von ACT, die Grundidee am Ende dieses kurzen Videos auf den Punkt. Und aus seiner Sicht ist Committed Action der Schlüssel zur Freiheit: entschlossenes, werteorientiertes Hören, Sprechen und Tun.

… und unserem ‚freundliche freudigen Nervensystem‘

„Wir Menschen sind ‚im Grunde gut‘ und ‚freundlich im Kontakt‘!“, „Leben ist ein Prozess!“ und „Lernen, kann nur eingeladen werden!“

Freundlich, bejahend in Kontakt gehen, reflektieren und ‚ACTiv lernen‘ setzen, neurobiologisch gesehen, einen geteilten ‚grünen Modus‘ voraus.

„Unser ‚freundliches Nervensystem‘,“ steht hier in erster Linie für die ‚zwischenmenschliche Resonanz‘, dafür, was ‚im Kontakt‘ wechselseitig in uns passiert bzw. wie es gelingen kann, sich miteinander so ’sicher‘ (grün) zu fühlen, dass ein natürliches ’sich Öffnen und in Kontakt gehen‘ (wieder) passiert.

Und „Unser ‚freundliches Nervensystem‘ “ steht auch für die wissenschaftlich fundierten, neurobiologischen Wirk-Hypothesen (s.u.), die ich hier anbiete/nutze, um mein Erleben (gerade auch im Kontakt mit anderen), zu erklären.

Wie auch dafür, dass die aktuellen neurobiologischen Forschungen bestätigen, was die Weisheits-Traditionen seit langem beschreiben: „In seiner Natur ist der Mensch gut und (am liebsten) mit anderen in einem freundlichen, bejahenden Kontakt.“

Oder anders: Wir wollen die Vorgehensweisen aus dem ACT-Kontext anwenden, um flexibler zu werden und um dann Gewohnheiten (Denk-, Fühl- und Verhaltens-Muster), die für uns nicht länger dienlich / gesund / hilfreich sind, Schritt für Schritt zu transformieren/verändern/wandeln … bzw. spielerisch forschend, durch neue, lebensdienlichere Muster zu erweitern, zu ergänzen und abzulösen.

 

MITMACH-MÖGLICHKEITEN UND TERMINE

Gemeinsam ausprobieren, forschen und anwenden: prozessorientiert — nervensystembasiert — traumainformiert

OFFENER RESONANZ-RAUM

Einfach kommen … da sein … ruhig werden — so in Kontakt kommen … mit dir selbst … und den anderen — dich bejaht erleben … mit allem … auf die Einladungen des Lebens hören … und dann, ‚mit den Möglichkeiten spielen‘.

Termin: folgt — Ort: Zoom
mehr lesen & anmelden

OFFENE ACT-DIALOG-GRUPPE

Hier treffen sich Menschen, die ACT & Co. körperorientiert ausprobieren, anwenden und erkunden wollen, … ggf. auch mit eigenen Anliegen, … die so Erfahrungen mit diesen Ideen bzw. Vorgehensweisen sammeln oder auch vertiefen wollen … und die bereit sind, ihre Resonanzen, Fragen und Erlebnisse dazu, mit anderen zu teilen.

Termin: folgt — Ort: Zoom
mehr lesen & anmelden

ONLINE FORSCHUNGS-WERKSTATT

Dieses dialogische Forschungs-Treffen unter Freund:inn:en ermöglicht einen Überblick zu ACT & Co. und unserem ‚freundlichen Nervensystem‘, indem wir frei nach dem Motto: „Erst ausprobieren und erleben, … dann erklären!“ die Fragen bewegen: „Wie kann ich mich ’sicher und bejaht‘ erleben?“ … „Wie finde ich mein JA? … und das, was für mich ‚wirklich wahr‘ ist?“ … und: „Wie könnte ich mehr davon in meinem Alltag leben?“

Termin: folgt — Ort: Zoom
mehr lesen & anmelden

8-WOCHEN FORSCHUNGS-REISE ZUM JA

ACT & Co. konkret, körperorientiert und dialogisch anwenden auf einer „Reise hin zu dem, was dir wirklich wichtig ist!“

Unser Körper weiß immer als ‚Erste:r‘ … was ’stimmt‘ … und auch, wo etwas ’nicht stimmt‘.

Diese Winter-Reise (mit Jahres-Rückblick und Neu-Ausrichtung, die Termine ‚über den Jahreswechsel‘ werden miteinander abgestimmt) wird erlebens- und erfahrungsorientiert (3/4 ausprobieren und anwenden | 1/4 mit Theorie vernetzen) und fokussiert auf „SELBSTWIRKSAMKEIT & VERBUNDENHEIT auf der Grundlage unserer einzigartig menschlichen RESPONSE-ABILITY.“ Unterwegs werden die Prinzipien, die Kern-Fähigkeiten und die Grund-Ideen von ACT, GFK & Co. durch ganzheitliches, körperorientiertes (Er-)Leben und Lernen vermittelt und trainiert, … in lebendig bejahender Verbundenheit mit anderen … und zwar so, dass ACT & Co. bzw. die vertiefenden Erfahrungen direkt praktisch anwendbar werden: im eigenen Alltag … wie auch in der Begleitung anderer.

Neuer Kurs startet Ende Januar 2024 |  Online und in deinem Alltag

DETAILS ZUR REISE   |  INTERESSE MITTEILEN/ANMELDEN

SAVE THE DATE — Fr 01. – So 03.03.2024 — „bewegen, bejahen, begegnen“

Was: Körperspür-Forschungs-Wochenende mit dialogischem JA-PROZESS = natürliche Freude erleben
Wo: Irgendwo zwischen STUTTGART und ULM
DETAILS: folgen Schritt für Schritt

 

ACT-DIALOG-COACHING

Dialogisches Online-Gespräch als Beratung, Coaching oder Konflikt-Klärung, … als Wissens- bzw. Know-how-Vermittlung und Fähigkeiten-Training … oder auch als Super- bzw. Intervision, je nachdem, was dich gerade am deutlichsten/meisten/stärksten UNTERSTÜTZT. Und, falls du GERADE DAS im Moment nicht weißt, lass es uns gemeinsam herausfinden.

Zum Beispiel, wenn du innerlich freier werden und dich häufiger menschlich verbunden erleben möchtest, … vielleicht, weil du im Moment eher das Gegenteil erlebst? … du bist vielleicht aufgewühlt, steckst fest oder drehst dich im Kreis? … mit einer Beziehung, einer Frage, einem Konflikt oder einem ‚vertrackten‘ Problem?

Oder möchtest du vielleicht einfach etwas mehr über die Ideen und Methoden von ACT, Hypnosystemik & Co. oder deren Anwendung wissen?

Oder du wendest diese Ansätze und Ideen selbst an und möchtest das reflektieren, … möglicherweise mit einem ’schwierigen Fall‘?

Dann biete ich dir an: Lass uns gemeinsam schauen, was du an dieser Stelle brauchst … und herausfinden, was dir wirklich hilft.
DETAILS   |  DIREKT TERMIN ANFRAGEN

 

MEER

Im Meer der Materialien, der Informationen und Impulse findest du neben inspirierenden Gedichten und Geschichten, einige Anleitungen, so wie Links und Querverweise zu Informationen und Materialien anderer Anbieter und Organisationen.

 

NEWSLETTER, VERTEILER & KONTAKT

Orientiert an der Frage, „Was ist es, das wirkt?“ wollen wir ACT anwenden, praktizieren und entwickeln (mit angrenzenden prozessorientierten Themenfeldern vernetzen, z.B. mit Aufstellungs- bzw. Verkörperungs-Arbeit, Embodiment, Focusing, GFK, Hypnosystemik, Idiolektik, …) und uns dabei wechselseitig inspirieren und unterstützen.

Wenn dich das anspricht, fühl dich eingeladen, dich für die Verteiler anzumelden, … mir Fragen, Ideen oder Anregungen zu schicken … und/oder einfach in Kontakt zu kommen:

In Verteiler eintragen -- E-Mail ändern -- Kontakt aufnehmen

Anliegen* wählen

ACT & AUTOPOIETHIK VERTEILER

Netzwerk ACT PRAXIS

Einladungen für meine Region

Ich habe folgende Frage/Idee/Bitte ...

Vorname*

Name*

E-Mail-Adresse*

Land*

PLZ

Ort

 

*Pflichtfelder

Nach erfolgreicher Übermittlung erscheint hier ein Hinweis und du erhältst eine Bestätigungs-E-Mail. Deine Daten werden wir selbstverständlich vertraulich behandeln. Wie ich im Detail damit umgehe und welche Einflussmöglichkeiten du dabei hast, beschreibt die Datenschutzerklärung.

  

Aktualisiert am: 06.12.2023