4. ACT PRAXIS TAGE 2018

Do 01. – So. 04. März 2018

Start: Do 10:00 bzw. 13:00 – Ende So 14:00

Für eine lebendige Arbeit mit Menschen

Arbeiten Sie mit Menschen im Bereich Coaching, Erziehung, Medizin, Pädagogik, Therapie, Training … oder in einem anderen Feld? Interessieren sich für ACT (Akzeptanz- und Commitment-Therapie/-Training) … oder nutzen Sie diesen Ansatz bereits und sind neugierig auf mehr?

Und spricht Sie die Grundidee an, die ACT PRAXIS Veranstaltungen so ‚anders‘ machen.

Dann fühlen Sie sich eingeladen!

Kommen Sie dazu, wenn sich ACT-Anwender, -Interessierte und -Engagierte aus dem deutschsprachigen Raum auf Schloss Bettenburg zu Workshops und OpenSpace treffen. Holen Sie sich praktisch umsetzbares Know-how und Sicherheit in der Anwendung von ACT, vernetzen Sie sich und lassen Sie sich inspirieren.

Wir werden:  • ACT Fertigkeiten trainieren  • Neue Übungen entdecken und ausprobieren  • Fälle besprechen  • konsequent funktional kontextuell arbeiten  • Erfahrungen austauschen und voneinander lernen  • und unsere Unterschiedlichkeit als Ressource nutzen.

Konkret bedeutet das: selbstbestimmtes, effektives Erfahrungslernen in der Gruppe | Orientierung und fundierte Rückmeldungen durch ACT Erfahrene | günstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Die Rückmeldungen der TeilnehmerInnen, die Bilder bisheriger Veranstaltungen und der Film, den wir aus Interviews von den letzten ACT PRAXIS TAGEN zusammengestellt haben, zeigen, wie gut das bisher funktioniert hat.

Wollen Sie …

  • ACT konkret erleben, üben und ausprobieren und so, mehr Vertrauen in die Anwendung dieses so wirksamen Ansatzes gewinnen?
  • erfahren, wie die funktional kontextuelle Sichtweise von ACT im Alltag wirkt?
  • lernen, wie Sie ACT für Ihre Patienten/Klienten genauso wirksam anwenden wie für sich selbst?
  • neue Übungen, Metaphern und Materialien zu ACT entdecken?
  • einen konkreten Fall einbringen und dazu fundiertes Feedback erhalten?
  • KollegInnen für ACT interessieren?
  • herausfinden, wie ACT in den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen wirksam sein kann?
  • sich als ACT-Trainer im Peer-Review-Prozess in einem sicheren Rahmen ausprobieren und aufrichtige Rückmeldungen erhalten?
  • einfach mal (wieder) ACT-Luft schnuppern und sich mit anderen auf professioneller Ebene vernetzen?
  • zu einer offenen, warmherzigen und engagierten ACT-Gemeinschaft dazu gehören?
  • … ?

Dann nehmen Sie teil und bringen Sie sich ein!

Lassen Sie uns gemeinsam etwas gestalten, das einen Unterschied macht;  für uns selbst, für unseren Beruf, für ACT im deutschsprachigen Raum und vor allem, für die Menschen, mit denen wir arbeiten … und leben.

ACT Erfahrene

Folgende Personen haben bereits zugesagt, dass sie ihre gesammelte Erfahrung mit ACT, RFT und der funktional kontextuellen Sichtweise mit einer großen Portion ‚Anfängergeist‘ verbinden und bei den ACT PRAXIS Tagen einbringen werden (alphabetisch nach Nachname sortiert):

Dipl.-Psych. Silke Ahrend, Burg (Spreewald), Deutschland
Silke Ahrend arbeitet als psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis und hat sich auf die Arbeit mit inneren Anteilen sowie emotionsfokussiertes Vorgehen spezialisiert. Als Trainerin für Alba Emoting und die Emotionale Aktivierungstherapie (EAT) vermittelt sie ihre Erfahrungen an Fachleute aus den unterschiedlichsten Berufen … mehr

Dr. med. Herbert Assaloni, Winterthur, Schweiz
Herbert Assaloni ist Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie in eigener Praxis. Als Mitpionier von ACT im deutschen Sprachraum, verbindet er ACT auf innovative Weise mit anderen Therapieverfahren und engagiert sich in der Bildungswerkstatt ACT, sowie im Vorstand der DGKV … mehr

Dipl.-Ing. (FH) Martin Bonensteffen, Süßen, Deutschland
Als Berater, Trainer und Coach für Kommunikation und Veränderungsprozesse arbeitet Martin Bonensteffen schon seit vielen Jahren systemisch und achtsamkeitsorientiert. Im Vorstand der DGKV bringt er sich mit seiner nicht-therapeutischen Sicht ein … mehr

Dr. med. Jan Martz, Winterthur, Schweiz
Dazu, dass ACT im deutschen Sprachraum inzwischen immer bekannter ist, hat Jan Martz ganz entscheidend beigetragen. Er engagiert sich schon lange für die Integration von Achtsamkeit in die Psychotherapie. Als Mitgründer der Bildungswerkstatt ACT gibt er Workshops und Fortbildungen im In- und Ausland … mehr

Programm

Das konkrete Programm entsteht im „laufenden Prozess“. Wenn Sie Ideen haben oder etwas beitragen möchten, dann schreiben Sie uns oder bringen Sie sich in den offenen Telefonkonferenzen ein.

Workshops | Do – Fr

ACT EINFÜHRUNG
Dem Prinzip von „erst erleben, dann erklären“ folgend, werden auf der Basis des „5-Schritte-Experiments“ die Grundlagen von ACT & Co. vermittelt. Das Ziel ist, dass sowohl Neueinsteiger wie auch Menschen, die bereits ACT-Erfahrung haben, sich ein Fundament an Erfahrungs-Wissen zu ACT, RFT und der funktional kontextuellen Sichtweise erarbeiten. Durch das achtsamkeits-, erlebnis- und prozessorientierte Vorgehen bekommen die TN ein Gefühl dafür, wieso ACT so wirksam ist … mehr

ACT SPEZIAL WORKSHOPS

Therapeutische Präsenz – Achtsamkeit und Mitgefühl in der therapeutischen Beziehung kultivieren
Ruhige, engagierte und möglichst konstante Präsenz in der Beziehung zum Patienten stärkt die Beziehung und unterstützt effektive therapeutische Arbeit. Um tiefer und bewusster mit dem gegenwärtigen Moment in Kontakt zu kommen, braucht es Intention und Übung. Bei der Kultivierung von therapeutischer Präsenz spielt Achtsamkeit auf nonverbale Aspekte wie Atmung, Stimme, Gesichtsausdruck, Blickkontakt, Körperhaltung und Gestik eine wichtige Rolle … mehr

Alba Emoting und Embodiment-Techniken im emotionalen Feld
Alba Emoting und die Arbeit mit dem emotionalen Feld, dem zentralen Baustein der „Emotionalen Aktivierungstherapie“ laden ein, in einen wohlwollenden und tieferen Kontakt zu den eigenen Emotionen zu gehen und dadurch die eigene psychische Flexibilität (innere Freiheit) zu erhöhen. Während Alba Emoting zunächst unterstützt, Basis-Emotionen eindeutig herstellen und authentisch erleben zu können, werden in der Arbeit im emotionalen Feld ’schwierige Situationen‘ szenisch imaginiert und die beteiligten Emotionen Schritt für Schritt herausgearbeitet … mehr

OpenSpace | Fr – So

Im OpenSpace geschieht gleichrangiges, selbstorganisiertes und ko-kreatives Lernen. Hierbei weisen die Grundprinzipien von ACT, RFT und der funktional kontextuellen Sichtweise die Richtung und die vielfach bewährte Organisations-Struktur gibt hinreichend Sicherheit. So können sich die TeilnehmerInnen mit ihren ganz unterschiedlichen Erfahrungen auf vielfältige Weise wechselseitig bereichern.

Die wachsende Vorab-Themensammlung zeigt, in welche Richtung das Interesse dieses Jahr geht. Mit welchen Themen und Fragen wir uns dann tatsächlich beschäftigen, entscheiden die Teilnehmenden vor Ort.

Programm Schema

Ablauf in Stichworten

Mittwoch 28. Februar
Das Orga-Team reist mittags an und bereitet die Räume vor — abends kommen erste, ‚weitgereiste‘ TN dazu — man trifft sich zu einem gemütlichen, meist schon kreativen Austausch am Kamin.

Donnerstag 1. März
Achtsam ACTiver Start in den Tag — gemeinsam frühstücken — von 10:00 bis 13:30 Uhr Netzwerken und Community-Building — eingeladen sind alle, die sich für und in ACT-Netzwerken und -Gruppen engagieren — es fallen keine Kosten an — das Treffen findet vor und damit „außerhalb“ der eigentlichen ACT PRAXIS TAGE statt — separate Teilnahme ist möglich — Austausch zu folgenden Fragen: Was funktioniert gut in den Gruppen/Netzwerken? | Was können wir voneinander lernen? | Was wünscht ihr euch von ACT PRAXIS? | Wo können sich ACT PRAXIS und die DGKV ergänzen? | Gibt es schon genug ‚Energie/Engagement/Momentum‘, dass ACT PRAXIS zu einer breiteren, soziokratisch organisierten Initiative werden kann? | …

TN kommen an, checken ein und werden willkommen geheißen — ab 15:30 dann Kontakt aufnehmen in der großen Runde … Wiedersehen und erstes Kennenlernen — Family-/Buddy-Gruppen bilden — ab 17:00 dann drei WS-Angebote parallel: ACT Einführung, Spezial WS 1 und Spezial WS 2 — Abendessen — weiter mit den Workshops — ab 21:30 gemütlicher Austausch am Kamin

Freitag 2. März
Achtsam ACTiver Start in den Tag — frühstücken — 10:00 drei parallele Workshops — 13:30 – 15:30 ausführlich Mittagspause — Workshops abschließen — Pause — 17:00 Eröffnung des OpenSpace … Angebote sammeln … auf dem Marktplatz ‚einsortieren‘ — 19:00 Abendessen — ab 20:00 kreACTiver Abend … Raum für erste Angebote … für Tanzen … für Austausch … und verrückte Ideen.

Samstag 3. März
Achtsam ACTiver Start in den Tag — frühstücken — ab 10:00 OpenSpace … Mittagspause vermutlich wieder 2 h … OpenSpace … Abendessen wahrscheinlich 19:00 – 20:00 … anschließend gemeinsam gestalteter Feier-Abend … mit offenem Ausklang.

Sonntag 4. März
Achtsam ACTiver Start in den Tag — frühstücken — ab 10:00 OpenSpace … Ernten … Umsetzung vorbereiten … abschließen … offizielles Ende 13:30 — anschließend optionales Mittagessen … verabschieden … abreisen … Materialien aufräumen und einpacken — das Orga-Team reist ab

 

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung wird wieder auf Schloss Bettenburg stattfinden. Mit seinen einladenden Räumlichkeiten, der freundlichen Atmosphäre und dem netten Team hat dieses Seminarzentrum die TeilnehmerInnen der letzten beiden Veranstaltungen durchweg begeistert.

Die Verpflegung ist vegetarisch. Unverträglichkeiten werden berücksichtigt. Bitte geben Sie diese bei der Buchung Ihres Zimmers mit an.

Kosten

Teilnahmebeitrag

für Workshops und OpenSpace Tagung – Preisstaffel:

Studenten und Psychologen in Ausbildung: 199 EUR

Geringverdiener: 289 EUR

Normalpreis: 419 EUR

Sollte die Höhe des Teilnahmebeitrags eine Hürde für Sie sein, sprechen Sie uns bitte an. Mit Blick auf beide Seiten schauen wir dann nach einer Lösung, wie Sie trotzdem teilnehmen können.

Fortbildungspunkte

Da nicht alle TeilnehmerInnen Fortbildungspunkte benötigen, werden die damit verbundenen Kosten der Fairness halber auf die SammlerInnen umgelegt und mit 20 EUR je TN berechnet.

Mehrwertsteuer

Alle oben genannten Preise verstehen sich inkl. MWSt.

Übernachtung und Verpflegung

Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung rechnen Sie bitte direkt mit dem Seminarzentrum ab.

anmelden